Logo

Kurs "Der Biogarten"

Add by macfan222 | May 20, 2017 07:12  408 |  22
Kurs "Der Biogarten"
Download

Map Outline

Kurs "Der Biogarten"
1 Einführung 16. Januar

An einem Abend erstes Treffen

1.1 Gärtnern mit der Natur

Gärtnern mit der Natur heisst nicht nur auf künstliche Dünger und giftige Spritzmittel zu verzichten; es heisst auch Bodenpflege, Kompost, Mulchen, organische Düngung, Mischkultur etc. in die Überlegungen einzubeziehen. Es braucht ein Umdenken. Gärtnern mit der Natur heisst Geduld zu haben. Es braucht Zeit, bis der eigene Kompost fertig ist, bis die Wildkräuter blühen oder bis die Läuseplage vorbei ist, ohne zur nächsten Spritz zu greifen. Ziel ist, dass der Garten im biologischen Gleichgewicht lebt. Boden, Mikroorganismen, Tiere und Pflanzen befinden sich in einem ausgewogenen Lebensverhältnis; Abbau und Aufbau, Gesundheit und Krankheit, Tod und Leben befindet sich im Gleichgewicht. Der Garten ist ein ökologisches System auf kleinem Raum. Wenn uns das gelingt, können wir zum Schluss profitieren von Qualität, Aroma, Gesundheit.

1.2 Kursaufbau

Wir brauchen also zuerst ein Grundwissen, bevor wir dann stufenweise Erfahrungen in der Praxis sammeln. Dieses Grundwissen möchte ich euch im Laufe des kommenden Jahres mit Kurselementen vermitteln, die im Internet stattfinden. In diesen Onlinekursen findet ihr Videos, Infos, Downloads und Aufgabenstellungen. Wenn wir uns das Grundwissen erarbeitet haben, treffen wir uns an 4 Nachmittagen im Garten, um das Gelernte praxisnah anzuwenden.

1.3 Zugriff Evernote Notizbücher Januar - März
1.4 Auftrag Gartenplanung, Mischkultur
1.5 Zugriff auf Onlinekurs
2 Onlinekurs
2.1 Was Pflanzen benötigen
2.1.1 Video: Reise in den Untergrund (25')
2.1.1.1 Boden

Tonboden: schwer, undurchlässig für Luft und Wasser; klebt zusammen; erwärmen sich nur langsam Lehmboden: humusreiche Böden, die Wärme, Wasser, Luft und Nährstoffe gut speichern; zerbröckelt zwischen den Fingern zu Krümeln Sandboden: kann kein Wasser oder Nährstoffe speichern

2.1.1.2 Humus

oberste 10-30cm dicke Schicht voll Leben und verantwortlich für Wachstum und Gesundheit der Pflanzen es ist ein lebender Organismus, ein Ökosystem wie der Wald oder das Meer Humus ist lebendig und wimmelt nur so von Kleinlebewesen; Humus verändert sich ständig Natur im Wald zeigt wie Humus entsteht. Der Waldboden ist bedeckt mit Kräuter, Unterholz, Laub, verwelkte Pflanzen und dürre Zweige aus der zerfallenden organischen Substanz und will gepflegt werden

2.1.2 Video: Wasser, Licht, Sonne (5')
2.1.3 Video: Photosynthese (3')
2.1.4 Video: Bodensäure und pH-Wert (3')
2.2 Bodenverbesserung
2.2.1 Video Kompostherstellung (4')
2.2.2 Video: Bodenvorbereitung (?)
2.2.3 Video Mulchen (5')
2.3 Anzucht
2.3.1 Video: "Aussaat in Pflanzschalen" (10')
2.3.2 Video: "Aussaat im Beet" (10')
2.3.3 Video Pikieren (3')
2.4 Mischkultur
2.4.1 Video Mischkultur nach Anne Frank (6')
2.5 Nutzgarten:
2.5.1 Kartoffel
2.5.2 Feldsalat
2.5.3 Erbsli, Kefe
2.5.4 Puffbohne
2.5.5 Kohlrabi
2.5.6 Radiesli
2.6 Bauerngarten:
2.6.1 Ringelblume
2.6.2 Stockrose
2.7 Tiere im Garten
2.7.1 Grasfrosch
3 Praxis 17. März

Emotion - Konzentration auf Gefühle und Meinungen

3.1 Bodenanalyse (pH, Stickstoff)
3.2 Kompost
3.3 Mulchen
3.4 Nutzgarten
3.4.1 Hügelbeet
3.4.2 Hochbeet
3.4.3 Wege, Beeteinteilung
3.4.4 Frühbeetkasten, Folientunnel, Flies
3.4.5 Mischkultur
3.4.5.1 Feldsalat, Kopfsalat
3.4.5.2 Rüebli
3.4.5.3 Lauch
3.4.5.4 Zwiebeln
3.4.5.5 Erbsen, Kefen
3.4.5.6 Spinat
3.4.5.7 Puffbohne
3.5 Säen, Pikieren, Abhärten
3.6 Amphibien
3.6.1 Grasfrosch
3.7 Zugriff Evernote April - Mai
4 Onlinekurs
4.1 Wasser
4.2 Luft
4.3 Photosynthese
4.4 Düngen
4.4.1 Video Organischer Dünger
4.4.2 Video "Düngen mit Schafwolle"
4.4.3 Video "Der Stickstoffkreislauf"
4.4.4 Stickstoff,Phosphor, Kalium, Kalk, Spurenelemente
4.4.5 Gründüngung, Holzasche
4.4.6 Jauchen
4.4.6.1 Brennessel
4.4.6.2 Beinwell
4.4.7 Bodenverbesserungsmittel
4.4.7.1 Urgesteinsmehl
4.4.7.2 Kalk
4.4.7.3 (Torf)
4.4.7.4 Rindnemulch
4.4.7.5 Stroh
4.5 Wildbienen
4.5.1 Video "9Fakten" (2')
4.5.2 Video: "Wildbienen anlocken im Garten" (4')
5 Praxis 12. Mai

Risikobetrachtung - vor Risiken und Gefahren warnen

5.1 Jauche
5.2 Regenwurm
5.3 Wildbienen
5.4 Lebensraum Staudenbeet
5.5 Vögel
5.6 Nutzgarten
5.6.1 Stangenbohnen
5.6.2 Buschbohnen
5.6.3 Sellerie
5.6.4 Randen
5.6.5 Radiesli
5.6.6 Gurken
5.6.7 Kürbis
5.6.8 Zucchetti
5.6.9 Rhabarber
5.6.10 Erdbeeren
5.7 Bauerngarten
5.7.1 Ringelblume
5.7.2 Rittersporn
5.7.3 Sonneblumen
5.7.4 Sonnenhut
5.7.5 Tagetes
5.7.6 Fingerhut
5.7.7 Königskerze
5.7.8 Stockrose
5.8 Probieren
5.8.1 Melissentee
5.8.2 Holdernsirup
5.8.3 Rhabarber
5.9 Zugriff Evernote Juni/Juli
6 Praxis 16. Juni

Optimismus - Aufmerksamkeit auf Vorteile und neue Möglichkeiten

6.1 Kräutergarten
6.1.1 Stecklinge
6.1.2 Basilikum
6.1.3 Borretsch
6.1.4 Bohnenkraut
6.1.5 etc.
6.2 Lebensraum Teich
6.2.1 Libellen
6.3 Johannisbeeren
6.4 Himbeeren
7 Onlinekurs
7.1 Nützlinge
7.2 Pflanzen helfen Pflanzen
7.3 Zugriff Evernote Aug / September
8 Praxis 1. September

Kreativität - sich fallen zu lassen und einfach darauf los zu arbeiten

8.1 Lebensraum Hecke
8.2 Zugriff Evernote Okt - Dez.

More Maps From User