1. Wie kann man Markierungen importieren/exportieren?

XMind bietet den Nutzern eine Fülle von Markierungen, damit sie schöne und einfache Mindmaps leicht erstellen können. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet XMind den Nutzern die Möglichkeit, selbst die Markierungen zu importieren und exportieren. Die Nutzer können die häufig verwendeten Markierungen direkt zum XMind Markierungen-Bibliothek hinzufügen, um die Arbeitseffizienz zu steigern.

Import-Funktion:

  • Klicken Sie auf “Bearbeiten – Benutzervorgaben – Mind Map – Markierungen”, um die Markierungsansicht zu öffnen.
  • Durch Klick auf die Druckknöpfte “Hinzufügen“, “Löschen“ und “Umbenennen” wird entsprechende Wirkung erzielt.
  • Markieren Sie im oberen Teil des Fensters die Markierungsgruppe, dann können Sie durch Klick auf die Druckknöpfte “Hinzufügen“, “Löschen“ und “Umbenennen” im unteren Teil des Fensters den entsprechenden Vorgang abschließen.
  • Mit Klick auf “Ansicht – Andere – Ressourcen – Markierungen” können Sie die Markierungsansicht öffnen. Am unteren Ende der Ansicht werden die hinzugefügten Markierungen angezeigt. (Tipp: Die hinzugefügten Markierungen werden sofort im Markierungsfenster gezeigt, wenn das Ansichtsfenster der Markierungen geöffnet wird. Aber Sie müssen die Markierungsansicht erneut öffnen, nachdem Sie eine Markierungsgruppe umbenannt haben, damit die Markierungsgruppe den geänderten Namen anzeigt.)

Die von eigenen Markierungen hinzugefügte Markierungsansicht.

Export-Funktion:

  • Oben rechts in der Markierungszeile gibt es Tastenkombinationen, damit der Markierungsmanager angezeigt werden kann und die Markierungen schnell importiert und exportiert werden können.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche “Importieren“ in der Markierungsansicht. In dem sich öffnenden Dialogfeld bietet die Registerkarte “Importieren“ Ihnen die Möglichkeit, schnell Markierungspaket-Datei (*.xmp) zu importieren. Mit Klick auf die Registerkarte “Durchsuchen“ kann den von Ihnen ausgewählten Ordner automatisch erkannt werden und die Bilder von diesem Ordner importiert werden. (Tipp: Die Bilder vom Unterordner dieses Ordners werden jedoch nicht importiert. )
  • Oben rechts in der Markierungszeile gibt es noch eine “Exportieren” Tastenkombination. Nutzer können mit einem Klick auf diese Tastenkombination die von Nutzern selbst erstellten Markierungsgruppen als ”**.xmp” Dateien exportieren.

2. Wie kann man ein Fehlerprotokoll von Xmind finden?

Wenn man beim Verwenden von XMind auf unerwartete Probleme oder Bugs stößt, kann man die Fehlerprotokolle in die Zwischenablage kopieren und an das XMind Team schicken. Wir werden diese Probleme so schnell wie möglich lösen.

  • Kopieren Sie das Fehlerprotokoll und speichern Sie es als ”**.txt” Datei.
  • Beschreiben Sie in der E-Mail den Fehler und die Situation, wie das unerwartete Problem auftritt und fügen Sie die ”**.txt” Datei als Anhang hinzu. Dann senden Sie eine E-Mail an support@xmind.net.

3. Wie kann man einfach und schnell Mindmaps durchsuchen?

XMind bietet reiche und einfache Ansicht-Funktionen. Nutzer können durch die folgenden vier Methoden eigene Mindmaps schnell durchsuchen.

  • Freies Ziehen des Editfensters: Halten Sie die rechte Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus.
  • Schnelle Veränderung der Größe der Mindmap–Ansicht im Editfenster: Halten Sie die “Strg-Taste“ gedrückt und scrollen Sie mit dem Mausrad.
  • Schnelles Einstellen der vertikalen Position der Mindmap im Editfenster: Scrollen Sie mit dem Mausrad.
  • Schnelles Bearbeiten des Vorschaubildes der Mindmap: Klicken Sie auf “Ansicht – Überblick“. 
  • Anzeigen aller Zweige im Editfenster: Klicken Sie auf “Ansicht – Mind Map komplett anzeigen“ 
  • Konzentration auf einen bestimmten Teil der Mindmap: Markieren Sie das Thema, auf das Sie fokussieren möchten, und klicken Sie auf “Ansicht – Auf Auswahl fokussieren“.