Aus Liebe zu Mindmapping kommen wir aus verschiedenen Teilen Chinas zusammen, um in einem XMind-Team zusammenzuarbeiten und XMind zu entwickeln. Am 01.04.2007 veröffentlichten wir in Peking die erste englische Version von XMind.
Um ein besseres Produktivitäts-Tool anbieten zu können, halten wir die folgenden Prinzipien ein:

  • XMind muss sehr einfach zu bedienen sein.
  • XMind soll die Produktivität der Benutzer mit Spaß an Verwendung der Benutzeroberfläche und der leistungsstarken Funktionen erhöhen.
  • XMind soll zugänglich sein, so dass die meisten Menschen von Mindmapping profitieren können.

Einfach-zu-bedienen ≠ Simpel

Alle Werkzeuge müssen einfach zu bedienen sein. Aber das bedeutet nicht die Einfachheit. In Wirklichkeit sind einige scheinbar einfache Werkzeuge schwierig zu bedienen. Durch Nutzen eines Werkzeugs weiß man, was ein einfach zu bedienenes Werkzeug ist. Beispielweise können Benutzer mit Tabulatortaste einen Unterpunkt erstellen, damit man leicht mit Tastenkombinationen Mindmaps erstellen kann. Einige Benutzer haben geschildert, dass mit Eingabetaste die Ideen erweitert und mit Tabulatortaste Ideen gefunden werden. Das erhöht erheblich die Benutzerfreundlichkeit.

Konzentration ist sehr wichtig für die Menschen, die eine Mindmap, vor allem eine große Map, erstellen möchten. Drilldown ist dafür eine gute Lösung. Ein Thema auszuwählen und auf F6 zu klicken bringen Sie zu einer neuen Oberfläche, damit Sie sich auf das Thema und dessen verbundene Unterpunkte fokussieren.

Navigation ist auch einfach. Wir können selbst wählen, ob wir diese Themen im klassischen Stil durch Gliederungsansicht oder durch schematischen Überblick anzeigen. In der Gliederungsansicht können Sie Maps in einem vertrauten optischen Format anzeigen, in dem Sie das Dokument wie gewohnt von oben nach unten durcharbeiten können. Übrigens können wir direkt in dieser Ansicht alle Inhalte der Map bearbeiten. Mit Überblickansicht können wir flexibler sehen und durch Inhalte der Map navigieren. Linksklick auf die Maus gibt uns die Möglichkeit, jeden Teil der Map in der Mitte zu bewegen. Scrollen per Mausrad ermöglicht es uns, schnell die Karte zu vergrößern oder verkleinern.

Präsentation wird dank des Präsentationsmodus von XMind eine einfache Aufgabe. Klick auf F5 wird uns in diesem speziellen Modus gebracht. Alle Themen werden hinter dem Hauptknoten, der in der Mitte steht und hervorgehoben wird, versteckt. Durch Drücken der Leertaste wird jeder Hauptknoten statt des zentralen Thema nacheinander angezeigt, zentriert und hervorgehoben.

Alle diesen Funktionen sind zwar leistungsstark, aber sie werden benutzerfreundlich entwickelt.